Schlagwort-Archiv Katze

5 unbekanntere, aber wichtige Tipps für Katzenbesitzer

Wer mit  Fellnasen zusammenlebt, stößt manchmal auf Probleme, die unbedingt gelöst werden sollten. Wir haben 5 Tipps für euch zusammengestellt, die dem einen oder anderen sicherlich helfen können. Wir haben diese Tipps in Form eines kostenlosen PDF hier hinterlegt. Ihr könnt es ohne irgendwelche Voraussetzungen herunterladen und nutzen.

 

Inhalt:

 

  1. Katzengerüche biologisch beseitigen – hilft auch gegen Markieren
  2. Erfahrungen mit Homöopathie bei Katzen
  3. Geruchsfreie Entsorgung von Inhalten der Katzentoilette
  4. Zuverlässig Zeckenfrei
  5. Natürliche Milch für Katzen – Alternative zu Kuhmilch

 

Und hier noch eine Liste mit beliebten Katzennamen

Wer nach einem passenden Namen für seine neue Katze sucht, verbringt oft Tage mit der Recherche. Hier haben wir eine kleine aber feine Liste mit Katzennamen vorbereitet.

 

Bitte helft mit

Gern würden wir von euch Tipps bekommen wie Ihr mit alltäglichen Katzenproblemen umgeht. Nutzt dafür doch einfach die Kommentarfunktion unter diesem Artikel, es würde uns freuen.

 

Offene Fenster – wann springt die Katze?

 

 

Gerade in heißen Sommertagen wie den derzeitigen, mit 38 Grad im Schatten, und der „ich beweg mich morgen wieder Mentalität“ wirken geschlossene Fenster im Haus störend. Gerade zu den kühleren Abendstunden möchte man die Wohnung lüften und die Fenster weit aufreißen. Doch die Katze des Hauses wartet schon darauf und schaut neugierig heraus. Wann Katzen die Wohnung durch das Fenster verlassen, und was dagegen hilft, haben wir zusammengetragen.

 

Neugier überwindet Vorsicht

 

Ein offenes Fenster wirkt auf jede Katze wie ein Magnet. Meist sitzen sie auf der Fensterbank innen in der Wohnung und schauen heraus. Doch sobald sich draußen etwas tut, sobald Geräusche wahrzunehmen sind oder sobald ein Vogel oder eine Wespe oder auch nur ein Blatt vorbeifliegt, erwacht der Jagtinstinkt. Nicht jede Katze würde soweit gehen, dann auch im Eifer des Gefechtes aus dem Fenster zu springen. Einige Exemplare tun dies jedoch, und zwar völlig ohne Rücksicht auf physikalische Gegebenheiten wie Erdanziehung, Aufprallenergie und generelle, völlige Flugunfähigkeit von Katzen.
Meist sind es junge Katzen, denen solch ein Fehler passiert, hin und wieder ist aber auch ein Senior dabei- Alter schützt vor Dummheit nicht. Aus diesem Grund sind Schutzmaßnahmen ratsam, einige haben wir ausprobiert.

 

Fliegengitter extra strong, Katzennetz und Ventilator

 

Als erstes probieten wir Fliegengitter für das Fenster aus, mit und ohne Rahmen. Bei der Variante mit Rahmen hat es eine Katze geschafft, sich durch das Fliegengitter durchzuscharren und durchzufressen. Auch das mit Doppelklebeband eingezogenen Fliegennetz hielt 3 Minuten- im Prinzip steck die Katze nur den Kopf durch – wird schon an der schwächsten Stelle nachgeben.
Die einzige zufriedenstellende Methode – der Einbau eines Katzennetzes. Hierzu muss man allerdings in den meisten Fällen den Fensterrahmen durch Schrauben beschädigen. Das dürfte von Fall zu Fall schwierig werden.
Bei wem das alles nichts hilft, kann mit einem leistungsfähigen Ventilator beim geöffneten Fenster zumindest einen Raum herunterkühlen. Natürlich nur wenn die Tür geschlossen ist und die Katze nicht im Raum ist….Ventilatoren drehen sich schnell….